• 1

 

 +++ Aktuelle Themen und News +++

Unerwartet große Kluft, zwischen Kundenwunsch und Wirklichkeit im Onlineshop

holiday shopping 1921658 1920

Informationen über Bezahlmöglichkeiten und über Versandbedingungen werden in den Onlineshops meist gut versteckt oder fehlen sogar.

Die aktuelle Studie des Handelsverbandes, spricht eine klare Sprache. Informationen über Bezahlmöglichkeiten sind in den Webshops so gut wie nicht auffindbar.

Wahrscheinlich ein „No-Na-Thema“, wie man in Österreich sagen würde. Umso dramatischer jedoch die Bedeutung. Österreichische Versandhändler liegen weit daneben, wenn es um das Erfüllen von ganz banalen Wünschen geht. Jeder Konsument will natürlich wissen, wie er am Ende seiner Onlineshoppingtour bezahlen kann. Denn niemand wartet gerne, weder an der Kassa im Geschäft noch während der Suche nach Basisfunktionen des Onlineshops. Die Art, wie jemand in einer Onlinebestellung bezahlen kann, also welche Bezahlmöglichkeiten angeboten werden, gehören da eindeutig zu den Themen, die man nicht suchen will, sondern mit maximal einem Klick finden will. Niemand sucht gerne Basisinformationen.
Die Kunden wollen unkompliziert wissen, welche Bezahlmöglichkeiten der Versandhändler bietet!

+) Sind sichere Bezahlmöglichkeiten vorgesehen?

+) Kann auf offene Rechnung bestellt werden?

+) Wird vielleicht sogar eine der modernen Cashbezahlmethoden wie paysafe:cash   https://www.paysafecash.com/de-at/  oder barzahlen.de https://www.barzahlen.de/de/ eingesetzt?

Alles Fragen, die einen Konsumenten natürlich interessieren, bevor er den Kauf abschließt. So wie jeder, der in ein modernes Geschäft geht weiß, dass er mit Bankomatkarte oder Kreditkarte bezahlen kann, so will der Konsument natürlich auch beim Onlineeinkauf wissen, wie er bezahlen kann. Die aktuelle Studie des Handelsverbandes über den Entwicklungsstand hinsichtlich der Omnichannelfähigkeit des österreichischen Versandhandels zeigt, die Erwartungshaltung der Konsumenten. Denn 94% der Befragten erwarten sich, dass Sie mit einem Klick wissen, welche Bezahlmethoden angeboten werden. Jedoch nur erschreckende 5% der Onlineshops, haben dieses Feature wunschgemäß umgesetzt. Schon eine schwache Leistung. Fast gleich schlecht schneiden die Shops ab, wenn es um die Notwendigkeit geht, Informationen über die Versandbedingungen mit einem Mausklick aufrufen zu können. Auch hier wünschen sich fast alle Konsumenten dieses Feature per „Click and Scroll“, aber nur 5% der Onlinehändler können das.
Dabei wäre es so einfach. Wenn der Versandhändler z.B. AcceptEasy http://credit-solution.com/de/produkte/acceptemail einsetzt, kann er mit einem Klick seinen Kunden auch die angebotenen Bezahlmöglichkeiten vorstellen. So einfach würde es gehen und Kundenzufriedenheit sowie Abschlussstärke der Webseite würden deutlich steigen.