• 1

 

 +++ Aktuelle Themen und News +++

Referenzprojekt Energieversorger

Blog RWE

Best Practice: Essent
Essents Motto ist “People, Planet, Profit and Power“ („Menschen, Planet, Profit und Kraft”). Seine Wurzeln im Energiegeschäft reichen 150 Jahre zurück, als das Unternehmen mit dem Verkauf von Erdgas startete. Vor 90 Jahren begann Essent mit der Erzeugung, Verteilung und dem Verkauf von Strom. Heute ist Essent Europas grösster Energiekonzern

und beliefert 2.2 Millionen Kunden mit Strom und 2 Millionen mit Erdgas. In den Niederlanden liefert RWE mit seiner Tochtergesellschaft Essent Gas, Elektrizität und Wärme an (Privat-)Haushalte und Geschäftskunden und bietet Energiedienstleistungen an. Darüber hinaus gehört die Erzeugung regenerativer Energien zum Kerngeschäft von RWE. Bedürfnisse und Herausforderungen, Veränderungen des Marktplatzes, wie auch des regulatorischen Klimas, haben Essent gezwungen, das vorhandene Rechnungs- und Zahlungswesen den neuen Gegebenheiten anzupassen. Ein Grund dafür war, dass Kunden im erhöhten Maße zur verspäteten Rechnungsbegleichung tendierten, sobald diese per Post erfolgen soll. Neue Zahlungsregulierungen und grenzüberschreitende Mandate mussten die traditionelle Rechnung und Zahlung auf Papier demnach eliminieren. Die Installation eines sicheren, digital kompatiblen Systems wurde in weiterer Folge obligatorisch für alle Rechnungssteller. Essents Führungskräfte wussten, dass die aktualisierte Rechnungs- und Zahlungslösung sowohl benutzerfreundlich als auch zukunftsweisend sein musste, um die Bedürfnisse und Vorlieben der Kunden dauerhaft zu befriedigen. Zudem musste es schnell gehen, denn Essent durfte sich vor der Inbetriebnahme keine lange Umsetzungs- und Testphase leisten.

Essent ist in den Niederlanden zudem der Hauptproduzent für erneuerbare Energie und ein innovativer und sozialbewusster Lieferant von Produkten und Dienstleistungen für die heutige mobile Gesellschaft. Das Unternehmen teilt seine Expertisen mit Universitäten, Unternehmern und Venture Fonds. Grundsätzlich geht es Essent darum „die Zukunft zu gestalten“, weshalb sich das Unternehmen mit Bedürfnissen und Nachfrage bezüglich Treibstoffen, Produktion, Verarbeitung, Energiespeicherung, Verteilung und Mobilität beschäftigt. Entwicklungen, die sich aus Essents Streben nach Innovation ergaben, sind unter anderem das Schnellladesystem für Mobiltelefone; internetbasierende Kunden-Unternehmen-Kommunikation via WhatsApp; ein Thermostat, der lernt individuelle Bedürfnisse eines Haushaltes zu erkennen und diese automatisch umzusetzen; und ein solarbetriebener, mobiler Computerraum für Schüler im ruralen Afrika.

AcceptEmails Stärke liegt in ihrer Einfachheit, sowohl für die Händler wie auch deren Kunden. Das Programm arbeitet mit existierenden Systemen und Fileformaten, ohne Bedarf an komplexen Integrationssystemen oder Anpassungen. Die Integration von AcceptEmail in die Rechnungs- und Zahlungsplattform von Essent hat lediglich sechs Wochen gedauert. Es war keine Investition in Hardware von Nöten und das System ist vollkommen netzbasiert. „Das war eine gute Gelegenheit, unsere Kunden über die Effekte der neuen Regulierungen zu informieren und zugleich den Ersatz der bisherigen, im Unterhalt aufwändigen Zahlungsmethode, durch ein neues, innovatives, digitales System ohne Papierrechnungen anzukündigen“, sagte Marco von Katwijk, Leiter der Kommunikation bei Essent. Die Kunden des Unternehmens erhalten nun ihre Zahlungsaufforderungen per E-Mail. Sie können ihre Rechnungen dadurch direkt in der Mail mit wenigen Klicks bezahlen. Es ist schnell und bequem. Kunden können ihren Geschäften jederzeit und überall nachgehen. Sogar die meisten der eher traditionsbewussten Essent-Kunden haben die AcceptEmail-Methode übernommen. „Zu Anfang bedurfte es noch etwas Gewöhnungszeit für die Zahlung der Rechnungen mit AcceptEmail. Für einige der Kunden war es nicht klar, dass sie ihre Rechnung per E-Mail erhalten haben“, sagte Herr van Katwijk. „Unsere Lösung war, die AcceptEmail nochmals zu senden, so dass die E-Mail erneut an oberster Stelle im Posteingang stand. In den Fällen, wo dies noch nicht half, sandte unser Inkassopartner eine Zahlungserinnerung per Post. Da wir mit einem Inkassopartner und AcceptEmail zusammenarbeiten, sind wir weiterhin am Evaluieren und Verbessern unserer Abläufe. AcceptEmail bietet so viele Möglichkeiten.”